1×2 Sport

1x2Sport.de befasst sich natürlich mit dem Sportwetten Thema. Ursprünglich waren solche Themen in Deutschland nicht sehr relevant, auch weil die klassische Sportwette bei uns sehr neu ist. Die einzige Wettart, die man bei uns kannte war die Pferdewette, die auch rechtlich komplett geregelt war.

Die erst Version der Sportwette brachte uns der staatliche Anbieter Oddset, der sein Vertriebsnetz dazu nutzte dieses neue Produkt einzuführen. Laut den Verantwortlichen bei Oddset war dies zunächst eine absolute Erfolgsgeschichte, da man schnell einen treuen Kundenstamm gefunden hatte. Mit den Jahren veränderte sich jedoch das Verhalten der Kunden, da das Internet immer wichtiger wurde und hier lauerte die Online-Konkurrenz, die im Ausland saß.

Der erste bekannte ausländische Anbieter, der auch in Deutschland tätig wurde war sicherlich bwin, obwohl Intertops und Interwetten noch früher Wetten aus Deutschland angenommen hatten. Damals noch unter dem Namen betandwin agierend war man der Auffassung, dass eine alte DDR Lizenz ebenso ausreichen würde, wie eine Lizenz aus einem EU-Staat. Betandwin nutzte die rechtliche Unsicherheit und investierte viel Geld in die Vermarktung. Zwischenzeitlich war man sogar Trikotsponsor von Werder Bremen und 1860 München.

Interessant ist, dass eines der erfolgreichsten Werbekampagnen des Unternehmens das Subventionierte Trikot für Amateurteams war. Dabei wurden Trikotsätze stark vergünstigt an Vereine verkauft. Einzige Bedingung war eine durchaus dezent angebrachtes Bwin Logo. Falls euch diese Aktion bekannt vorkommt von einer bekannten deutschen Bank, dann lasst euch nicht täuschen, denn es war tatsächlich die Glücksspielindustrie, die dieses Einfall als erstes hatte.

Nachdem der rechtliche Druck immer größer und größer wurde, stellte bwin viele Aktivitäten ein, aber die Bayern München wurde als Partner mit Option festgehalten. Das hieß: sollte Werbung möglich sein, ist bwin der offizielle Partner und wird auf die Bande kommen.

Die Zurückhaltung von bwin nutzten andere Unternehmen, die auf die Bühne traten. Das bekannteste und mit der Zeit erfolgreichste ist sicherlich Tipico. Das Unternehmen schaffte es von einem der vielen halblegalen Offline-Wettbüros zu einem der erfolgreichsten Marken in Deutschland. Inzwischen hat man sogar Lizenzen in Dänemark, Belgien und Italien und ist dort durchaus mit viel Erfolg unterwegs. Eigentlich ging Tipico online ähnlich vor wie Bwin damals. Sie nutzten die Zurückhaltung der anderen um dominant auf dem Werbemarkt zu sein und so war der Sportwetten Anbieter plötzlich Wettpartner bei vier Bundesliga Clubs.

Daneben sind auch andere Marken sehr erfolgreich wie Mybet beispielsweise. Inzwischen drängen aber auch andere etablierte Unternehmen auf den Markt. So kaufte Spielhallenbetreiber und Automatenhersteller Gauselmann das Wettunternehmen Cashpoint. Admiralbet drängt als Novomatic Tochter und Nummer Eins in Österreich ebenfalls auf den deutschen Markt. Interessant für die Sportwetten Fans wird sicherlich ob auch englische Firmen wie Ladbrokes oder William Hill auf den Markt drängen werden oder ob sie sich auf Grund der komplizierten rechtlichen Situation raushalten werden.

Anbieter, die lange dabei sind und sehr bekannt sind, aber kleinere Probleme haben sind Mybet und Interwetten. Sie sind beliebt, aber müssen Schritt für Schritt vorgehen, da keine riesigen Konzerne dahinterstecken. Der Sportwetten Bonus Vergleich für 2013 präsentiert euch die Angebote, die diese Firmen haben.

Für den deutschen Sportwetten Kunden wird es vermutlich nur Vorteile geben. Je mehr Teilnehmer auf dem Markt, desto aggressiver die Kundenpromotionen. Mit Lizenzen wird außerdem die rechtliche Sicherheit steigen, da es klare Regelungen und Gesetze geben wird.